Strom erzeugen auf dem eigenen Dach

Auf immer mehr Dächern und freien Flächen werden so genannte Photovoltaikanlagen errichtet, mit denen das Tageslicht in Strom umgewandelt werden kann. Hat man die Solarmodule früher lediglich auf Parkuhren gesehen, sind sie heute mittlerweile auf den Dächern vieler privater Haushalte und auch auf immer mehr Betriebsgeländen zu finden. Im Zuge der Umstellung auf erneuerbare Energien sind diese Anlagen für die Stromerzeugung im Land kaum noch wegzudenken.
Die Gewinnung von Energie durch Photovoltaikanlagen stellt eine gute und umweltfreundlichere Alternative zu der Stromerzeugung durch fossile Brennstoffe oder Kernenergie dar. Experten schätzen, dass die Stromgewinnung durch Photovoltaik bereits in einigen Jahren rund ein Drittel des Energiebedarfs decken könnte. Die Anlagen wandeln Lichtenergie mithilfe von Solarzellen direkt in elektrische Energie um. Da sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Umwelt leisten, werden sie in Deutschland in den letzten Jahren verstärkt auch durch staatliche Maßnahmen gefördert. Insbesondere durch die Einspeisevergütungen profitieren die privaten Stromerzeuger dann von der Energiegewinnung.
Eine sinnvolle Investition
Eine Photovoltaikanlage ist für viele Hausbesitzer eine Möglichkeit, sich von fremden Stromerzeugern unabhängig zu machen. Wegen der stetig steigenden Strompreise denken immer mehr Immobilienbesitzer darüber nach, eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach anbringen zu lassen. Die eigenständige Stromerzeugung durch Sonneneinstrahlung bedeutet zwar auf den ersten Blick eine kostspielige Anschaffung, die Investition lohnt sich aber in der längeren Frist. Um eine langjährige Nutzung der Anlage gewährleisten zu können, empfiehlt sich für private Anlagenbesitzer stets eine Photovoltaikversicherung. Diese greift etwa bei Schäden durch Unwetter oder Vandalismus und kann damit verhindern, dass der Investor bei Reparaturen auf allzu hohen Kosten sitzen bleibt. Sollte die Anlage etwa durch Frost, Blitzschlag oder eine zu hohe Schneelast kaputtgehen, kommt eine Photovoltaikversicherung für die Schäden auf. Einige Versicherer decken auch Ertragsausfälle ab, die dem privaten Stromerzeuger bei einem Defekt der Anlage und längeren Instandsetzungsarbeiten entstehen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s