Mit Modu Chair einen neuen Trend setzen

Vor kurzem ist das Berliner Start-Up Modu Chair mit seiner Website online gegangen (www.modu-chair.com). Dabei geht es um den gleichnamigen Stuhl, der vom Kunden selbst gestaltet werden kann. So können eigene Ideen, an einem praktischen Gegenstand des täglichen Lebens, ausgelebt werden.

Hierbei wird der Trend zur Individualisierung wörtlich genommen: jeder legt selbst Hand an und am Schluss steht etwas Einzigartiges da! Somit eignet sich ein Modu Chair auch wunderbar als Geschenk – von Kreativen oder für Kreative.

Entwürfe sind in der Galerie und im Blog zu sehen. Der Kunde hat nämlich die Möglichkeit, nachdem er seinen Stuhl gestaltet hat, ein Foto auf die Homepage hoch zu laden. Es gibt einen Modu Chair mit ausgesägtem Herz, einen künstlerisch bemalten, einen mit Fotos beklebten, usw. Wir dürfen noch gespannt sein, was noch kommen wird.
Wenn ihr Ideen habt, schreibt es doch hier im Kommentar!

Abgesehen vom Do-It-Yourself-Prinzip ist auch das innovative Design des Modu Chair besonders. Der Holzstuhl besteht aus sechs Einzelteilen, die ohne Klebstoff oder Schrauben zusammengefügt werden.

Ich wünsche allen „Moduchairianern“ viel Spaß beim Gestaltet und Modu Chair viel Erflog!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s