Dichtigkeitsprüfung bei privaten Hausanschlüssen

Der Anlass einer Dichtigkeitsprüfung:

Die Erfordernis der Dichtigkeitsprüfung eines Hausanschlusses ergibt sich aus bundeseinheitlichen Gesetzeslage sowie länderspezifischen Verordnungen den Wasserschutzgebietsverordnungen und den  Entwässerungssatzungen.

Die Anlässe für Dichtigkeitsprüfung eines Hausanschlusses sind z. b.:

– Sanierungsabnahme

– Gewährleistungsabnahme

– Neubauabnahme

– Wiederholungsprüfungen nach den oben genannten Verordnungen

Was versteht man unter private Kanäle ?

Private Kanäle sind Leitungen der Grundstücksentwässerungsanlage auf privaten Grundstücken bei :

– Wohnbebauung / Gewerbe oder Industriebauten

Die Definition vin Grundleitung nach DIN 1986:

Die jeweiligen Grundleitungen führt das Abwasser dem Anschlusskanal zu

Der Anschlusskanal:

Als Anschlusskanal versteht man den Kanal zwischen dem öffentlichen Kanal und der Grundstücksgrenze beziehungsweise der jeweilig ersten Reinigungsöffnung (z. B. Übergabeschacht) auf dem jeweiligen Grundstück. Ist nach der entsprechenden Entwässerungssatzung der Grundstückseigentümer auch für die Instandhaltung des jeweiligen Anschlusskanales alleine verantwortlich, muss dies dann im Zusammenhang mit den Anforderungen an die  Grundleitungen gesehen werden und so behandelt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.dichtigkeitsprüfung4you.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s